Am bundesweiten Wettbewerb des Klimabündnisses nahmen dieses Jahr 243 Radler aus Filderstadt teil. Doch wissen sie, dass 95 % der weitweiten CO2-Produktion natürlichen Ursprungs sind, dass es im Mittelalter in Europa deutlich wärmer war und dass derzeit auch die aus gefrorenem Kohlendioxid bestehenden Polkappen des Mars schmelzen?
Die Ausgabe von und der Handel mit Emissionsrechten (mit anderen Worten mit Verschmutzungsrechten) erinnert an die perfide Idee der mittelalterlichen Kirche, Sündenvergebung über einen Ablasshandel zu organisieren. Damals flossen beträchtlichen Geldsummen an die Kirche. Heute kostet jede Tonne Kohlenstoffdioxid, für die kein Zertifikat vorgewiesen werden kann, 100 Euro Strafe an die Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) im Umweltbundesamt.
Radeln ist gesund und spart Benzinkosten. Dem Irrglauben, damit zugleich das Klima zu retten, unterliegen aber immer weniger Filderstädter: vor zwei Jahren beteiligten sich noch 80 Radler mehr an diesem Wettbewerb. Die Aufklärung ist eben unaufhaltsam – gottlob!

Leave a Comment